FANDOM


Jamba ist eine Klingeltonanbieter, das von anderen Menschen (vorallem Jugendlichen) einfach das das Geld abkassieren und es für Musik, Games und Sonstigen, Nutzlosen Zeugs verkaufen.

Geschichte Bearbeiten

Marc Samwer, Oliver Samwer und Alexander Samwer gründeten im Jahr 2000 die Jamba GmbH und gingen Ende des gleichen Jahres erstmals mit ihren Angeboten an die Öffentlichkeit. Acht Wochen später konnte das Gemeinschaftsunternehmen von debitel, Metro AG und Electronic Partner mehr als 300.000 Nutzer und täglich bis zu 4.000 Neukunden verzeichnen. Nach neun Monaten wurde die Grenze von einer Million registrierten Benutzern überschritten. Im September 2001 führte das Unternehmen als erstes mobiles Portal in Deutschland so genanntes Content-Billing über die Telefonrechnung ein und bot ab Dezember 2001 Java-Spiele zum Download an.

Jamba betrieb vorwiegend über Musik-TV-Kanäle wie MTV oder VIVA aggressive Werbung. Im Jahr 2004 investierte das Unternehmen 90 Millionen Euro in deutsche Fernsehwerbung und übertraf damit große Konzerne wie McDonald’s oder Beiersdorf AG. Allein die Klingeltöne zur Werbefigur Crazy Frog sollen Medienberichten zufolge der Firma mehr als 15 Millionen Euro Umsatz erbracht haben. An der grellen und sich ständig wiederholenden Werbung wurde teils massive Kritik geübt, etwa in Form einer Online-Petition für eine Reduzierung der Werbung „auf ein erträgliches Maß“[1], die über 150.000 elektronische Unterschriften sammelte.

Jamba! Logo SH!T

Das bis heute verwendete „Jamba“-Logo

Im Laufe der Jahre arbeitete Jamba mit mehr als einem Dutzend Netzbetreibern in Europa zusammen und stellt diesen ihre Dienste bereit.

Kritiken Bearbeiten

  • Nico kritisierte diese Firma so:
    • Die Firma Jamba stellt nutzlose Geräte und Softwares her, die kein Mensch benötigt. Außerdem verlangen sie dafür zuviel Geld.

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki